AGB der DOG Study-Hundeschule

§1 Vertragsgegenstand

  • Vertragsgegenstand sind Einzelstunden, feste Gruppenstunden und Welpengruppen.
  • Eine Erfolgsgarantie kann nicht abgegeben werden, da der Erfolg maßgeblich von der Mitarbeit und Umsetzung durch die Teilnehmenden beeinflusst wird.

§2 Teilnahmevoraussetzung

  • Es können nur Hunde an den Angeboten der DOG Study-Hundeschule teilnehmen, die über eine Grundimmunisierung (Welpen angemessen) verfügen.
  • Die Vorlage des Impfpasses wird in der ersten Stunde zum Nachweis benötigt.
  • Für jeden teilnehmenden Hund muss eine gültige Hundehaftpflichtversicherung abgeschlossen sein. Eine Kopie der Versicherungspolice ist in der ersten Stunde vorzulegen.
  • Die DOG Study-Hundeschule behält sich vor, Teilnehmenden oder Hunde, ohne Angaben von Gründen, abzulehnen.

§3 Teilnahmeausschluss

  • Kranke Hunde sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
  • Läufige Hündinnen können nach Absprache am Training an der Leine teilnehmen, jedoch nicht an den Freilauf- und Spielsequenzen.

§4 Vertrag/Anmeldung

  • Die Anmeldung kann persönlich, telefonisch oder per E-Mail erfolgen.
  • Jede/r Teilnehmende hat die hat die Möglichkeit die allgemeinen Geschäftsbedingungen der DOG Study-Hundeschule im Vorfeld zu lesen (Website bzw. Ausdruck auf dem Hundeplazt), die mit der unterschriebenen Anmeldung anerkannt werden.
  • Die Anmeldung ist somit verbindlich.

§5 Zahlungsbedingungen

  • Alle Gebühren sind auf der Internetseite www.dog-study-hundeschule.de einsehbar.
  • Mit der Anmeldung für Einzelstunden, feste Gruppenstunden und Welpengruppen hat die Zahlung der Gebühr nach der Leistung sofort in bar zu erfolgen.
  • Für feste Gruppenstunden werden alternativ 6er-Karten angeboten, welche spätestens in der zweiten Stunde zu bezahlen sind.

§6 Absagen von Einzelstunden, festen Gruppenstunden und Welpengruppen

  • Die Absage muss mindestens 24 Stunden vor Leistungsbeginn per Telefon, SMS oder E-Mail stattfinden.
  • Erfolgt dies nicht oder später, wird die jeweilige Leistungsgebühr in voller Höhe berechnet.
  • Diese Regelung gilt auch für alle Hunde wie in §3 beschrieben.
  • Für Einzelstunden wird der halbe Einzelstundenpreis berechnet.

§7 Rücktritt durch die DOG Study-Hundeschule

  • Wegen mangelnder Beteiligung, durch Ausfall der Kursleitung oder aus Gründen höherer Gewalt können Leistungen abgesagt oder verschoben werden.
  • Falls aus oben genannten Gründen Einzelstunden, feste Gruppenstunden und Welpengruppen abgesagt oder verschoben werden müssen, steht es den
    Teilnehmenden frei, einen Alternativtermin wahrzunehmen.
  • Bei Nichtteilnahme eines Alternativ­termins fallen keine Gebühren an.
  • Weitergehende Ansprüche gegen die DOG Study-Hundeschule sind ausgeschlossen. Stört ein/e Teilnehmer/in das Training oder widersetzt sich den Anweisungen einer Trainerin, so kann die DOG Study-Hundeschule, ohne Einhaltung einer Frist, vom Vertrag zurück­treten.

§8 Haftung

  • Die DOG Study-Hundeschule, sowie deren Inhaberinnen Bianca Wiedemann und Ina Dähre, haften nicht für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, welche durch Teilnehmende oder deren Hunde verursacht werden.
  • Begleitpersonen der Teilnehmer/innen sind durch den/die Teilnehmer/in über den bestehenden Haftungsausschluss hin­zuweisen. Jede Teilnahme an den unterschiedlichen Aktivitäten der DOG Study-Hundeschule, erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr und eigenes Risiko.
  • Die Inhaberinnen übernehmen keine Haftung für Schäden, die von Dritten oder deren Hunden herbei­geführt werden.
  • Die Teilnehmenden haften für Schäden, die sie selbst oder ihr(e) Hund(e) verursacht haben.

§ 9 Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

  • Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge.

§10 Film- und Tonaufnahmen

  • Der Teilnehmende erklärt seine ausdrückliche Zustimmung zur Verwendung und Veröffentlichung von Film/-Fotoaufnahmen von sich und seinem Tier, welche während des Trainings erstellt wurden.
  • Die DOG Study Hundeschule verpflichtet sich, die Veröffent­lichung von Film-/Fotoaufnahmen ausschließlich themenbezogen zu veröffentlichen.
  • Der Teilnehmer verzichtet auf die Geltendmachung jeglicher Vergütung.
  • Film/-Fotoaufnahmen durch Teilnehmer/innen während des Trainings sind ausdrücklich nicht gestattet.